Ich bin überzugter Öko, kaufe meine Lebensmittel im Bioladen und trage sie im Jutebeutel (aber im schicken!!) nach Hause. Zugegeben! (Ich weiß, wer sich gerade tierisch über dieses Statement freut!!^^) Das ist unter anderem der Grund dafür, warum es bei mir im Haushalt keinerlei Konservendosen gibt. Alles, was nun also nicht selbst eingelegt, eingekocht oder auf ähnliche Weise zubereitet gekauft wird, wird natürlich im Schraubverschluss-Glas gekauft!

So sammelt sich nach und nach ein kleiner Haufen Schraubverschluss-Gläser in meiner Küche an. Am Wochenende musste ich feststellen, dass ich ein Haushaltskram-Messi bin und nun kann sich jeder denken, dass ich diese kleinen Gläser natürlich NICHT einfach wegschmeiße! *Notiz für mich: Küchenfoto posten, ich bin KEIN Messi…* Ich nutze diese kleinen und großen Gläser, um Marmelade einzukochen oder Apfelmus, um selbstgemachte Brotaufstriche aufzubewahren oder Freunde damit zu beschenken,… Die Möglichkeiten sind vielfältig.

UND: ich benutze sie als „to go“ Verpackung für all das leckere Essen, das ich Tag für Tag so mit mir herumtrage! Egal ob Suppe, Püree oder Salat – alles kommt ins Einmachglas und kann so zur Arbeit, zu Freunden oder wohin auch immer mitgenommen werden!

Advertisements