Ich habe einen großen Fehler begangen! Gestern habe ich Niki meine Mürbeteigkekse probieren lassen und sie haben ihr so gut geschmeckt, dass ich nur mit Mühe und Not das Rezept aus ihren Händen retten konnte. Gerade schrieb sie mir eine SMS: Ich will das Rezept!!! Sie terrorisiert mich, ich sag’s euch! Nein okay, ganz so schlimm ist es nicht. Ich freu mich sehr darüber und kann mich nun natürlich nicht mehr widersetzen…

Zutaten für eine große Menge Kekse in Pilzform (ca. 2 Bleche voll):
225 gr vegane Butter
60 gr Puderzucker
240 gr Mehl (wie fast immer habe ich Dinkel-Vollkornmehl genommen)
1 Vanilleschote oder Vanillearoma
1 Prise Salz
2 Tafeln Zartbitterschokolade

Zubereitung:
Zuerst die Butter, den Zucker und das Vanillearoma mit einem Handmixer zusammenrühren. Die Masse muss richtig cremig sein, am besten gute 2 Minuten kräftig durchschlagen. Das Mehl mit dem Salz mischen und nach und nach unter die Buttercreme mischen. Den Teig noch einmal mit der Hand durchkneten und in Folie verpackt für mindestens 90 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Anschließend den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und beliebige Formen ausstechen. Je wärmer der Teig wird, desto schwieriger wird es – also schnell arbeiten. Die Kekse auf einem mit Backpapier belegten Blech im vorgeheizten Ofen bei 160°C ca. 10-12 Minuten backen.

Sobald die Kekse ausgekühlt sind, können sie beliebig mit geschmolzener Schokolade oder anderen Dingen dekoriert werden!

Advertisements