Befreie dich selbst! Nein, jetzt folgt kein esotherisch angehauchter Beitrag über die Seele und den freien Geist, sondern der erste Schritt auf meinem Weg in ein ökologischeres Bewusstsein! Ha! Jeden Freitag versuche ich nun, eine alte Gewohnheit zu ändern, etwas Müll zu vermeiden oder aus einem alten Teil, etwas hübsches Neues zu zaubern!

Los geht’s mit einer Kleinigkeit, die jeder einzelne, jeden Tag verbessern kann, ohne sich großartig einzuschränken! Im Gegenteil, man spart sogar!
Es ist ja nicht so, dass beim wöchentlichen Einkauf schon genug Plastik in den eigenen Besitz übergeht – selbst wenn man drauf achtet, was man kauft… Nein, auch an der Kasse bleibt man nicht davon verschont. Denn irgendwie muss dieser ganze Krempel nun ja auch noch nach Hause… Und unter der Kasse lauert auch schon die einfallsreichste Erfindung, die die Supermarktbesucher je gesehen haben: Plastiktüten! Unterschiedliche Formen, Farben, Größen und der ganze Spaß kostet lediglich ein paar Cent…. Yay! Zugeschlagen!

Von wegen, es gibt eine bessere Lösung. Und darum habe ich mir eine kunterbunte Sammlung hübscher Stoffbeutel angeschafft, die zusammengefaltet in jeder noch so kleinen (Hand-)Tasche ihren Platz finden. (Außer die von Alnatura, die ist ihre eigene Handtasche!)
Mittlerweile bietet eigentlich jeder Supermarkt – zumindest die Bioläden und größeren Märkte – die Möglichkeit, statt Plastik Stoff zu wählen. Zwar sind die Jutebeutel etwas teurer, aber das sollte einem die Umwelt doch wert sein, oder?

Mein Lieblings-Drogrie-Markt setzt dem ganzen allerdings die Krone auf! Statt langweilige 0815-Beutel in vielzuschnelldreckigem Beige gibt es hier nun den optischen Hingucker in knalligem Pink oder Grün! Die Tasche kostet nur 2€ und ist aus Bio-Baumwolle! Außerdem gilt hier das Pfand-Prinzip: Ist die Tasche kaputt, kann sie kostenlos im Markt gegen eine neue eingetauscht werden!
Was will man mehr? ^^ (Höchstens den Beutel mit den Erdbeeren druff!)

Advertisements