Der Sonntag ist oftmals der ruhigste Tag der Woche. Lange schlafen, gemütlich frühstücken, Ausflüge mit der Familie oder gemeinsames Essen. Aber es ist auch der Tag bevor die Arbeit wieder losgeht und so nutze ich die ruhigen Stunden für die Planung der kommenden Woche.

Heute gebe ich gleich zwei guten Vorsätzen die Ehre:
nicht mehr in der Kantine essen & selbstgemacht ist schön, als gekauft!

Was ist besser für die Mittagspause im Büro geeignet, als ein lecker belegtes Sandwich? Und warum Brot kaufen, wenn man es doch so leicht selbst backen kann? Unter der Überschrift „Selfmade Sunday“ verrate ich euch nun mein liebstes Brotrezept – einfach, schnell und lecker! (Wie man sieht, ich habe es nämlich direkt probiert!)

Zutaten für einen Laib (26cm Kastenform):
240 ml lauwarmes Wasser
320 gr Mehl (ich habe Dinkel-Vollkornmehl von Alnatura genommen)
1/2 TL Salz
1/2 TL Zucker
1 Tütchen Trockenhefe
1 EL Olivenöl
Haferflocken, Sonnenblumenkerne,…

Zubereitung:
In einer großen Schüssel das Mehl mit der Trockenhefe, dem Salz und dem Zucker vermischen. Nach und nach das lauwarme Wasser zugeben, gleichzeitig mit einem Handmixer kräftig kneten. Das Olivenöl unterkneten. Der Teig wird möglicherweise etwas bröselig.
Nun die Masse zu einem homogenen Teig kneten, dies geht am einfachsten mit leicht mehlten Händen. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat (ca. 1 Stunde).
Anschließend noch einmal mit bemehlten Händen durchkneten und in die mit Backpapier ausgelegte Kastenform legen. Wer keine Kastenform zur Hand hat, kann ebenso gut einen Laib mit den Händen formen und diesen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
Den Teig leicht mit Wasser beträufeln und Haferflocken, oder Kerne nach Wahl, darüber streuen.
Bei 180°C für ca. 40 Minuten backen.

Um später schöne Scheiben schneiden zu können, das fertige Brot unbedingt vollständig auskühlen lassen, egal wie verführerisch es duftet!

Advertisements